Logopädische Sprachpraxis Wied

Sprech-Apraxien

Normalerweise brauchen wir nicht übers Sprechen nachzudenken. Die Wörter kommen einfach in den Sinn, und der Mund bewegt sich automatisch so, dass diese Wörter verständlich ertönen. Bei der Sprechapraxie bewegt sich der Mund (Sprechbewegungen) nicht in der geforderten Art und Weise, obwohl er keine krankhaften Störungen erlitten hat und völlig gesund erscheint. Dieses Sprechproblem bei ein und demselben Wort tritt jedoch nicht immer auf. Mal spricht der Patient dasselbe Wort korrekt aus, mal verdreht (Fehler-inkonstanz), z.B. Sparbüchse - Sprübachse. Das gleiche Wort wird aber nicht immer in gleicher Weise falsch gebildet, sondern auch in anderer Weise (Fehlerinkonsistenz), z.B. Sparbüchse – Sprabüchse – Spabüsche – Sprübachse - Büpschachse. Es gibt Behandlungsstrategien und Kommunikationsregeln, die eine Apraxie lindern können. Oft gibt es Begleiterscheinungen wie Aphasie, Dysarthrie, Aufmerksamkeitsstörungen, Hemianopsie, Neglect, Orientierungsschwierigkeiten oder auch unkontrolliertes Lachen/Weinen, die allesamt berücksichtigt und in die Therapie miteingebunden werden müssen.